Judith Kuckart

Judith Kuckart, 1959 in Schwelm am Rand des Ruhrgebiets geboren, arbeitet als Schriftstellerin und Regisseurin und lebt in Berlin und Zürich. Sie studierte Literatur und absolvierte eine Tanzausbildung. 1984 gründete sie in Berlin das Tanztheater Skoronel, das sie bis 1998 leitete. Seit 1990 schreibt Judith Kuckart Romane - zuletzt "Wünsche" (2013) und "Dass man durch Belgien muss auf dem Weg zum Glück" (2015). Die Texte für ihre Theaterinszenierungen erarbeitet sie oft zusammen mit den Schauspielern. Sie war mehrfach externe Prüferin am Schweizerischen Literaturinstitut und leitet regelmässig Schreibwerkstätten, u. a. am Literarischen Colloquium Berlin (LCB) und im Studio für Theater und Literatur an der Universität Tübingen.

Judith Kuckart wurde u. a. mit dem Rauriser Literaturpreis 1991, dem Preis Villa Massimo 1997, dem Deutschen Kritikerpreis 2004, dem Werkjahr der Stadt Zürich 2006, dem Zuger Atelierstipendium Landis und Gyr für Literatur, London 2010/11 und dem Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis 2012 ausgezeichnet.

Für das Mentorat: Deutsche Prosa und Theatertexte

www.judithkuckart.de
Foto: Gisela Cäsar
Foto: Gisela Cäsar