Kristin Schulz

Kristin Schulz, 1975 in Jena/Thüringen geboren, lebt in Berlin. Sie arbeitet als Autorin, Übersetzerin und Literaturwissenschaftlerin. Ihr erster Prosaband Das Elsterneinmaleins erschien 2005, es folgten Gedichtbände Gesammelte Fehlmärchen 2014 und Angewandte Verhältnisse 2019. Sie ist Leiterin des „Heiner Müller Archivs / Transitraum“ an der Humboldt-Universität zu Berlin und Herausgeberin (u.a. der Gedichte Thomas Braschs 2013, mit Martina Hanf, und Heiner Müllers 2014). Für die Herausgabe der Tondokumente Heiner Müllers Müller MP3 erhielt sie 2012 den Deutschen Hörbuchpreis. Ihr erstes Kinderbuch Hundert Arten auf den Wolf zu kommen mit Illustrationen von Helge Leiberg wurde von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur zum „Bilderbuch des Monats“ November 2021 gewählt. Sie verzichtet darauf, Leben und Literatur voneinander zu trennen, und liebt Literatur ohne Altersbeschränkung.

Foto: Ula Wołek
Foto: Ula Wołek