Joël László

1982 in Zürich geboren und im Aargau aufgewachsen, hat Joël László Geschichte und Islamwissenschaften studiert. Er lebt mit seiner Familie in Basel, schreibt Prosa, Hörspiele und Theatertexte und arbeitet als Übersetzer aus dem Arabischen. Sein Stück «Wiegenlied für Baran» gewann 2017 den Publikumspreis am Heidelberger Stückemarkt. In der Spielzeit 2017/18 war er Hausautor am Theater Basel, wo sein Stück «Die Verschwörerin» zur Aufführung kam. Mit dem Theater Marie hatte im Herbst 2020 sein jüngstes Stück «Geld, Parzival» in Bregenz Premiere. Weitere jüngere Arbeiten: «Ante oder der Thunfisch», Hörspiel für den Bayrischen Rundfunk, «Am Rande des Untergangs vergnügt sich das Kapital», Hörspiel für Deutschlandfunk Kultur.

Foto: Annemone Taake
Foto: Annemone Taake