Martin R. Dean und Maya Olah

Martin R. Dean / Maya Olah
Projekt

Zweiköpfiges Monster steht auf einer Tafel neben dem Skelett der siamesischen Zwillinge, Rita und Cristina. Sie sind im Pariser Naturhistorischen Museum zwischen Tierknochen ausgestellt. Valentina, die Ich-Figur des Romans, steht gebannt davor. Von nun an träumt sie fast jede Nacht von ihnen. Valentina geht der Geschichte der Zwillinge nach, die sie zu Obduktionsberichten zweifelhafter medizinischer Experimente und öffentlichen Zurschaustellungen führt. Fast verdrängt sie während ihrer Recherche den Grund, weshalb sie wirklich nach Paris gekommen ist: um die Nähe zu ihrer eigenen Zwillingsschwester wieder herzustellen. Es ist eine Geschichte über die Nähe und Distanz zweier Menschen, aber auch eine Reise durch die Medizingeschichte Europas.

Der Austausch im Mentorat ermöglicht eine Reflexion über die Erzählstimme und wie das Leben der siamesischen Zwillinge erzählt werden soll.

Martin R. Dean / Maya Olah