Catalin Dorian Florescu e Oliver Peter

Catalin Dorian Florescu / Oliver Peter
Progetto

Ein von seinem monotonen Alltag zunehmend zermürbter Korrektor beschließt auszubrechen. 

Tom, der Ich-Erzähler, befindet sich in einem existentiellen Taumel: Alles scheint gleichförmig, alles getaktet, alles zu eng. Und Tom? Tom will raus, raus aus seiner Beziehung, raus aus seiner Arbeit, raus aus all dem. 
In kurzen Episoden erzählt der Roman vom Ringen eines Individuums in einer Gesellschaft, die Selbstverwirklichung und Glück verspricht und Arbeit und Konsum in den Mittelpunkt allen Seins stellt. 

Der tagebuchartige Entwicklungs- und (Groß-)Stadtroman kombiniert Erzähltechniken wie die Textmontage und die surrealistische Traumprosa. Immer wieder fließen Naturbilder als poetischer Kontrast zum asphaltfarbenen Stadtleben in die Erzählung mit ein.  
Im Projekt "Double" soll das organische Wachsen dieses Textes gefördert werden.

Catalin Dorian Florescu / Oliver Peter