Marc Djizmedjian

Marc Djizmedjian wurde 1967 in Zürich geboren. Er studierte einige Semester Psychologie und Philosophie an der Universität Zürich. Es folgte eine Ausbildung zum Redaktor am Medienausbildungszentrum Luzern. Danach Anstellung bei verschiedenen Medien. Als literarischer Autor schreibt er hauptsächlich Prosa (Erzählung, Kurzprosa). Seit 2003 veröffentlicht er in Literaturzeitschriften („Osiris“, „Lichtungen“, „Neue Sirene“) und Anthologien. 2009 erfolgt die Publikation der monologischen Erzählung „Heimfahrt“ im Thomsn Verlag, Berlin. 2012 erscheint „Die Flucht“, eine Sammlung von Kurzprosastücken. Marc Djizmedjian übersetzt ausserdem literarische Texte aus dem Französischen ins Deutsche. Des Weiteren hat er in den letzten Jahren Text-Musik-Projekte mit Künstlern aus dem Bereich der improvisierten Musik realisiert. Er ist Mitglied des AdS.

Photo: Reto Schaub
Photo: Reto Schaub