Gunda Zeeb et Jasminka Stenz

Gunda Zeeb / Jasminka Stenz
Projet

Das Forschungs-Projekt komm.unikation ist eine Forderung nach sozialer Inklusion in unserer Gesellschaft und stellt in diesem Sinne und Kontext die Frage, was Kommunikation heute ist? In den nächsten Monaten möchten wir uns ganz dieser Thematik in einer Recherche widmen, zudem werden kleinere performative Events und Gespräche in diesem Sinne geplant, wodurch wir einen Austausch darüber ermöglichen. Die Forderung nach sozialer Inklusion ist verwirklicht, wenn jeder Mensch in seiner Individualität von der Gesellschaft akzeptiert wird und die Möglichkeit hat, in vollem Umfang an ihr teilzuhaben oder teilzunehmen. Double verstehe ich hier als Fokus-Tool und Vernetzungsplattform durch die Begegnung mit Gunda Zeeb und ermöglicht hier ein kritisches und künstlerisches Arbeiten über Zusammenhänge von Kommunikation und dem Versuch, Inklusion in unsere Gesellschaft Wirklichkeit werden zu lassen.

Gunda Zeeb / Jasminka Stenz

In dieser Arbeit hat Anna V. mit mir zusammengearbeitet, war Austauschpartnerin und ist für mich immer wieder 1 Std. lang gestanden, da es mich interessierte, wie es ist, ein Mensch einfach anzuschauen wie er steht. Das Medium Film gab mir die Möglichkeit, die Bewegungen hervorzuheben, die passieren, die ständig da sind. Das Tänzerische im Menschlichen. Und in mir die stille Frage zurück auf mich geworfen, sind wir nicht alle behindert? 

komm.unikation

Das Video ist aus der Recherche innerhalb von Double entstanden, ist Ausschnitt, ist erster künstlerischer Ausdruck und wird nun als grösseres Projekt aufgezogen. Es soll eine (inklusive) performative und filmische Installation werden, die im Sommer 2022 im Inklusiven Europäischen Kongress GRENZEN BEWEGEN in Zürich gezeigt werden wird und folgend weitere Ausstellungsorte, Festivals und Förderungen sucht. Wer hierzu Ideen hat und dieses Projekt weiter fördern möchte, ist herzlich eingeladen, mir zu schreiben. jasminka.stenz@gmail.com

GRENZEN BEWEGEN 15. – 18. Juni 2022 in Zürich, bitte weitersagen! Anmeldung: https://k22.vahs.ch

Menschen mit Behinderungen haben oftmals mehr zu geben, als gesellschaftlich anerkannt ist und ihnen zugestanden wird. Dafür Bewusstsein zu schaffen und die Teilnehmenden zu befähigen, diese Botschaft über die Grenzen des Kongresses hinauszutragen, ist ein wichtiges Anliegen.

Organisation: https://socialartist.events/ u.a. Jasminka Stenz wird dort künstlerisch mit einer Installation und moderierend Anwesend sein.

Jasminka Stenz
jasminka.stenz@gmail.com
https://jasminka-stenz.jimdosite.com