Anna- Katharina Rickert und Ralf Schlatter

Anna- Katharina Rickert und Ralf Schlatter sind «schön&gut». Im Januar 2000 standen sie erstmals gemeinsam auf der Bühne, 2003 hatte ihr erstes Stück «Eine Liebesgeschichte» Premiere, 2004 erhielten sie dafür den «Salzburger Stier». Es folgten bis heute die Programme «Das Kamel im Kreisel», «Der Fisch, die Kuh und das Meer», «Schönmatt», «Mary» und im März 21 «Aller Tage Abend». Regie führt bei allen Produktionen Roland Suter. Ihr Stil ist poetisches und politisches Kabarett, mit Wortwitz, Gesang, fliegenden Rollenwechseln und Fantasie rund um die Hauptfiguren Herr Schön und Frau Gut, im Emmentaler Dorf Grosshöchstetten. 2014 erhielten «schön&gut» den Schweizer Kabarettpreis Cornichon, 2017 den Schweizer Kleinkunstpreis. Von 2008 bis 2020 waren «schön&gut» Teil des wechselnden Ensembles vom «Bundesordner», dem satirischen Jahresrückblick des Casinotheaters Winterthur.

Das Coaching- Angebot: Anna-Katharina kommt vom Körpertheater und dem Zirkus her, ihr Schwerpunkt liegt auf der Figurenarbeit: Wie bewegt sich ein bestimmter Charakter, welche Körperlichkeit hat er, was trägt er für Kleidung, wie spricht er? Wie arbeitet man mit Konflikten und Beziehungen zwischen den Figuren? Ralf Schlatter kommt von der Sprache: Wie soll Sprache und Figur zusammenpassen? Wie erzählt man auf der Bühne eine Geschichte? Wie entsteht Sprachwitz? Kleinkunst hat viel mit Handwerk zu tun, mit genauer Beobachtung, Recherche und exakter Arbeit an Themen, Figuren und Sprache.

Sprache: Deutsch

Schön & Gut
Foto: Christian Reichenbach
Foto: Christian Reichenbach